Das Projekt „Wohncoaching“ richtet sich an alle Menschen, die auf Wohnungssuche sind und/oder bald in eine eigene Wohnung einziehen, unabhängig vom Alter, Herkunft und Geschlecht. Eine besondere Aufgabe sehen wir darin, mit dieser Maßnahme auch Geflüchtete zu unterstützen.

Im Rahmen des neugeschaffenen Bereiches der aufsuchenden Sozialarbeit stehen wir vor der wichtigen Aufgabe, unsere künftigen Klienten dabei zu unterstützen, den Übergangsprozess von einer Gemeinschaftsunterkunft zur eigenen Wohnung zu erleichtern und im Anschluss autonom in der eigenen Wohnung zu leben. Denn der Auszug aus einer Gemeinschaftsunterkunft und der Einzug in eine eigene Wohnung stellt einen signifikanten Baustein im Integrationsprozess der Geflüchteten dar.

Ein positives langfristiges Wohnverhältnis bietet Geflüchteten nicht nur eine bessere Lebensqualität, sondern erleichtert die soziale Teilhabe und das Ankommen in dieser Gesellschaft.

Am Ende des Coachings wird eine Teilnahmebescheinigung übergeben. Das kann bei der Wohnungssuche hilfreich sein. Denn ein Bewerber für die Wohnung könnte diese Bescheinigung bei den Wohnungsgebern vorlegen und damit belegen, dass er sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hat und mit den Rechten und Pflichten eines Mieters vertraut ist.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.